Es ist immer wichtig, Feuchteschäden zu beheben

3 Minuten posted am:


über mich

Sanitäranlagen und neue Ideen Hallo ihr Lieben, ich freue mich sehr, dass ihr hergefunden habt, und hoffe, dass ihr noch lange bleibt. Hier wird es in Zukunft alles rund um das Thema "Sanitäranlagen" zu lesen geben. Ich möchte euch nämlich mein ganzes Wissen dazu vermitteln und hoffe, dass das eine oder andere für euch dabei ist. Da ich selbst in dieser Branche arbeite, kenne ich mich in diesem Bereich sehr gut aus und aus diesem Grund kann ich euch auch beraten. Ich freue mich auf den Austausch mit euch und hoffe auf gegenseitiges Interesse. Du willst deine Sanitäranlagen renovieren? Besuche meinen Blog und hole dir Inspirationen.

Suche

Archiv

Feuchtigkeit zeigt sich oft durch dunkle Flecken an den Wänden. Wurden sie nicht rechtzeitig entdeckt, kann Schimmel als Folge entstehen. Daher ist es immer sehr wichtig, schnell auf Feuchtigkeit im Mauerwerk zu reagieren. Feuchteschäden zu beheben ist unbedingt notwendig. Damit die Trocknung dauerhaft ist, muss zunächst die Ursache herausgefunden werden.

Bildet sich in einer Ecke der Wand ein feuchter Fleck, kann das unterschiedliche Gründe haben. Die Feuchtigkeit kann von Außen eingedrungen sein. Dann muss zusätzlich zur Trocknung der Schaden an der Außenwand behoben werden. Diese Stelle kann auch durch die Luftfeuchtigkeit verursacht sein. Regelmäßiges Stoßlüften ist eine wichtige Vorsorge. Durch ausreichendes Heizen wird die Raumluft erwärmt. Die Nässe wird von der Luft aufgenommen und beim Lüften entfernt. Manchmal können auch Kältebrücken der Grund sein. Dann ziehen Teile in der Außenwand immer wieder die Feuchtigkeit an. Kann der Schaden dort nicht angegangen werden, hilft nur eine zusätzliche Innenisolierung der Räume.

Feuchteschäden zu beheben ist auch dann wichtig, wenn durch eine Leitung Wasser ausgetreten ist. Sie erkennen einen Fleck in einer Wand, hinter der eine Wasserleitung verläuft. Das Leck in der Leitung muss genau differenziert werden. Dann kann dieser Teil ausgetauscht werden. Bevor das entstandene Loch in der Wand wieder geschlossen wird, muss das Mauerwerk ausgetrocknet werden. Trocknungsmaschinen, wie sie zum Beispiel von Mohr Trocknungstechnik GmbH zur Verfügung gestellt werden,  beschleunigen den Ablauf. Erst wenn die Wand komplett trocken ist, kann die Renovierung beginnen.

Unwetter und Hochwasser können massive Schäden nach sich ziehen. Dauert das Wetterextrem an, wird das Mauerwerk deutlich beschädigt. Diese Feuchteschäden zu beheben kann ein langwieriger Prozess sein. Zunächst muss das Wasser aus dem Gebäude herausgepumpt werden. Nachdem dies geschehen ist, müssen die genauen Schäden begutachtet werden.  Manchmal ist es ausreichend, Löcher in den Boden zu bohren.

So kann auch die Feuchtigkeit unter den Fliesen entfernt werden. Trocknungsmaschinen werden in diesem Fall Luft in die Löcher pumpen und an anderer Stelle wieder heraussaugen. Die Maschinen müssen so lange betrieben werden, bis sich keine Feuchtigkeit mehr in Boden und Mauerwerk nachweisen lässt. In besonderen Fällen kann es notwendig sein, Zwischenwände komplett zu entfernen. Erst wenn das Gebäude wieder getrocknet ist, können die Aufbauarbeiten beginnen.

Feuchteschäden müssen immer fachgerecht behoben werden. Selbst wenn die Oberflächen trocken wirken, geben nur Messgeräte genaue Auskunft. Werden Böden zu schnell wieder gefliest, kann dort Restfeuchte verbleiben. Dadurch kann die Bodenplatte Schaden nehmen. Die Feuchtigkeit dringt langsam weiter in den Keller und kann Schimmelbildung verursachen. Trockene Wände und Böden schaffen ein gesundes Raumklima. Die Luft des Kellers beeinflusst dabei auch die in den Wohnräumen. Feuchteschäden zu beheben ist vielleicht kostspielig. Langfristig wird sich die Investition lohnen.

• Schlagwörter: • 427 Wörter